Teams schaffen neues Wissen, summieren Kompetenzen zu einem starken Ganzen. Teams bilden aber auch ein Sicherungsnetz für den Einzelnen und sind Quelle von Inspiration und Motivation.

Aufgabenbezogene Teamentwicklung

Das Potential des Teams erkennen und nutzen – eine ständige Herausforderung:
Am Anfang steht die Aufgabe. Erst sie macht das Team überhaupt notwendig. Mit der logischen Folge, dass sich Teamentwicklung immer an dieser gemeinsamen Aufgabe orientieren sollte. Darum richten wir bei der Teamentwicklung genau dorthin unseren Blick: auf die Wechselwirkung zwischen Aufgabe/Ziel und die Beziehungen in der Gruppe.

Konkret heißt das:

  • Haben alle Teammitglieder das gleiche Verständnis von der Aufgabe?
  • Gibt es einen gemeinsamen Nenner über den Qualitätsanspruch in der Arbeit?
  • Wie tragfähig ist die Basis für Vertrauen und Verlässlichkeit in der Zusammenarbeit?
  • Werden unterschiedliche Talente und Fähigkeiten anerkannt und als Potential für das Team gesehen?
  • Sind die Beziehungen innerhalb des Teams ausreichend stabil und belastbar, um auch schwierige Situationen auszuhalten und bewältigen zu können?
  • Ressource Humor: Wie nutzen wir diese im Team?

Die Antworten auf diese Fragen sind entscheidend für den Erfolg des Teams!