Laterales Führen – Distanzen überwinden

Projekte führen hat seine Besonderheiten – andere Qualitäten als in der Führung fester Team- bzw. Bereichsstrukturen sind hier gefragt. Es geht vor allem darum die Distanzen zwischen Menschen und Themen zu überwinden. In der Organisationspsychologie wird diese Form des Führens als „Laterales Führen“ bezeichnet. Das heißt in der Umsetzung:

  • Moderieren, um unterschiedliche Interessen auszugleichen
  • Integrieren, um Verbindlichkeit unter den Projektmitgliedern zu schaffen
  • Strukturieren, um einen guten Umgang mit den Ressourcen zu sichern
  • Fokussieren, um das Projektziel konsequent zu verfolgen und die Rahmenbedingungen nutzen zu können

Damit ist „Laterales Führen“ ein Thema für jeden, der Projekte leitet.